Yoga-Angebot des TSC Grün-Gelb wieder im Tanzzentrum ab 8. Juni

 

Endlich kann Yoga wieder im Tanzzentrum durchgeführt werden. Start ist der 8. Juni von 18 bis 19:15 Uhr, Kransberger Str. 11 in Westerfeld. Das Angebot ist kostenpflichtig, und die Anmeldung und Abrechnung geht über sonja@atelierbirkenfeld.de. Es sind gern neue Interessenten und Interessentinnen zur nächsten Runde willkommen. Bitte Matte mitbringen.

Mitglieder zahlen 5 Euro, Nicht-Mitglieder 10 Euro pro Stunde.

Gesellschaftsgruppen starten Ende Juni

Montag 21.6 Gesellschafts- und Turniergruppe
Donnerstag 24.6 Gesellschafts- und Breitensportgruppen
von Angelika und Ingo Lischka

2x 1. Platz bei der Pink-Jukebox-Trophy

Die Turniersaison in den Standard- und Lateintänzen endete im Frühjahr 2020; seitdem haben viele Profipaare nicht mehr oder nur eingeschränkt trainiert. Doch nun hat der englische Tanzclub Pink Jukebox sein Turnier "Pink Jukebox Trophy", das normalerweise einmal pro Jahr in London stattfindet, in diesem Jahr online gestellt. Sonja Birkenfeld (52) und ihre Turnierpartnerin Juliane Knebel (37) meldeten sich kurzerhand an. Sonja ist im TSC eine viel beschäftigte Trainerin für Latein- und Standardtänze und für alles, was Kinder und Jugendliche gern tanzen.

Beide Frauen standen schon oft auf dem Treppchen. Jede von ihnen tanzt seit ihrer Kindheit; heute nehmen sie als Equality-Paar in der höchsten Kategorie A an Turnieren in ganz Europa teil, bei denen Frauen mit Frauen und Männer mit Männern tanzen.

Dass alle Veranstaltungen im Frühjahr 2020 gestrichen wurden, war eine Katastrophe für jemanden, dem das Tanzen das Leben bedeutet. Die beiden hatten sich schon auf eine lange Durststrecke eingestellt, was Training und Turniere betrifft. Da entdeckte Sonja Birkenfeld auf Facebook, dass das Turnier online stattfindet. Ein Lichtblick zwischen allen Absagen und Ausfällen für die beiden leidenschaftlichen Tänzerinnen.

Das Online-Turnier lief folgendermaßen (recht einsam) ab: Jedes Paar absolvierte allein in einer Halle seine Präsentation - und zwar genauso leidenschaftlich, als wären Wertungsrichter, Publikum und die konkurrierenden Paare dabei. Dabei ließen die Paare die Kamera laufen. Die eineinhalb Minuten langen Filme wurden nach London gemailt, wo ein internationales Gremium von Wertungsrichtern – zwei aus Großbritannien und einer aus Israel - die Bewertung unter allen Teilnehmenden vornahm.

Dank der guten Vorbereitungsmöglichkeiten im Tanzzentrum des TSC konnten die Videos in Ruhe gedreht werden. Am 23. Mai fand nun die 'Results-Party' wieder online statt. Und da ja keine Vergleichsmöglichkeiten vor Ort möglich waren, war die Überraschung groß: Sowohl in der Latein- als auch der Standard-Competition belegten Sonja und Juliane den 1. Platz!

Die Kostüme des Paars hat Sonja als Schneiderin übrigens selbst genäht. Das Kostüm für die Standard-Tänze aus lilafarbenem Georgette-Stoff mit aufgenähter Spitze, aufgeklebtem Strass und Federn an den Ärmeln hat sie in 40 Arbeitsstunden pro Kostüm extra für die (ausgefallenen) Deutschen Meisterschaften 2020 genäht.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Zumbakurs weiter online über Skype

Da es in der Stufe 2 der Lockerungen erst mit 10 Personen weitergeht, wird Zumba noch online angeboten.

Diana Dilges, Zumba-Instruktorin beim TSC Grün-Gelb, bietet ihren Zumba-Kurs über Skype an. Beginn der Onlinestunde ist 18:45 Uhr. Bei Interesse bitte bei Diana melden – 0157 85094320 -

Sie bekommen einen Link und können sich danach einwählen. Es dürfen sich auch Mitglieder aus anderen Gruppen anmelden, denn es gilt ja das Prinzip: zum selben Mitgliedsbeitrag auch in anderen Gruppen trainieren.

 

Unsere neue Trainerin stellt sich vor

Dorit Lohrmann

Dorits Tanzkarriere begann in den 1970er-Jahren in London, wo sie mit anderen jungen Mädchen eine Tanzgruppe gründete und bis zu deren Auflösung trainierte. Ihre Welt ist vor allem die „funky music“ des Rhythm and Blues, ihre Tanzvorbilder die Line-Dancer der amerikanischen Fernsehsendung „Soul Train“.

Selbst dreifache Mutter begann sie später bei Kinderfesten, im Kindergarten und in der Grundschule als Clownine, Kinder in Bewegung zu bringen. In dieser Rolle ist sie nach wie vor gefragt.

2007 entdeckte sie die von dem Berliner Tanz- und Sportlehrer Uwe Kloss entwickelte Tanzimprovisation „Energy Dance“ und pflegt diese Tanzart seitdem unter der Leitung von Christine Brehm in Bad Nauheim. Im Herbst 2015 bot Diana Dilges im Tanzsportzentrum HipHop für Erwachsene an, wofür sich Dorit auf Anhieb begeisterte. Seitdem trainiert sie New Style bei Diana sowie Zumba. Mittlerweile hat sie sich zudem den Latein-Frauen von Sonja Birkenfeld angeschlossen.  

Im Oktober 2020 hat Dorit das Training der Tanzzwerge übernommen.

 

Der TSC freut sich über eine engagierte Trainerin und ein eifriges Mitglied!