25. Mal Turniere um den Hessenparkpokal

Pokalparade, wir warten auf die 1., 2. und 3. Sieger

Beim 25. Turniertag um die Hessenparkpokale beim TSC Grün-Gelb in Neu-Anspach starteten diesmal leider nur 12 Paare in drei Turnieren. Was ist los bei den jungen Tänzerinnen und Tänzern? Hatten sich schon in der Junioren-Gruppe nur drei Paare gemeldet, so folgten in der Hauptgruppe B Latein ebenfalls nur drei Paare unserer Einladung. Kurzfristige Absagen hatten das Feld derart dezimiert. Schade, den anderen Paaren gegenüber und natürlich auch für uns, denn der Aufwand, der für ein Turnier zu betreiben ist, ändert sich nicht, ob drei oder zehn Paare gemeldet sind. Es waren trotzdem drei schöne und harmonische Turniere.

Bei den Junioren II D Latein konnte man den großen Unterschied zwischen erfahreneren und Anfängerpaaren deutlich erkennen. Merrick Blunk und Lilly Möbius (TSC Erlangen) hatten den weiten Weg aus Erlangen nicht vergebens unternommen. Mit dem 1. Platz in diesem Turnier wurden sie für ihren Einsatz belohnt. Ilja Sakurovs und Jennifer Brozmann (TC Blau-Orange Wiesbaden) nahmen den Pokal für den 2. Platz mit nach Hause. Noelle Julie und ihr Partner vom ausrichtenden Verein bestritten ihr erstes Turnier und hatten es natürlich den 'alten Hasen' gegenüber schwer. Sie schlugen sich wacker und erhielten den Pokal für den 3. Platz.

Für die Hauptgruppe B Latein hatten sich ursprünglich sieben Paare gemeldet, die aber zu einem nicht unerheblichen Teil wieder absagten. Schließlich blieben auch hier drei Paare übrig, die sich den Wertungsrichtern stellten. Adrian Kopp und Katharina Vogtmeier (Rot-Weiß-Club Kassel) hatten durchweg die Einser in der Überzahl, was dann auch den 1. Platz ergab. Eduard Kister und Jessica Korel (Tanzsportclub Nova Gießen) ertanzten sich den 2. Platz und Manuel Janocha und Carolin Szàsz-Janocha (TSA d. TSG 1862 Weinheim) erhielten den Pokal für den 3. Platz.

Vorne Ehepaar Elsäßer, links hinten die späteren Sieger Strupp und rechts hinten Riedls aus Kitzingen

Bei den Senioren III S hatten sich sieben Paare gemeldet, wobei durch eine Absage noch sechs Starter übrig blieben. Stefan und Bettina Strupp (TC Blau-Orange Wiesbaden) erhielten in allen Tänzen der Endrunde alle Einsen. Da gab es nicht viel zu rechnen. Etwas unübersichtlicher waren die Platzvergaben für den 2. und 3. Rang. Das Ehepaar Hans-Joachim und Annette Elsäßer aus Neu-Anspach, bei diesem Turnier zum ersten Mal seit vielen Jahren am Start, konnte sich nach der Majoritätsregel auf den 2. Platz tanzen. Wolfgang und Petra Riedl (Kitzinger TC) erzielten Platz 3. Rainer und Ulrike Wagner (TanzZentrum Ludwigshafen) kamen auf den 4. Platz und Franz Lang und Monika Kleinschmitt (1. Maintaler TSC Blau-Weiß) auf den 5. Platz. Hubert und Beate Hohmann (TSC Achern) mussten leider verletzungsbedingt ausscheiden.

Siegerehrung Senioren II S Standard

Es waren drei spannende Turniere, und die Begeisterung im Publikum war entsprechend. Bis auf ein Wiedersehen vielleicht im nächsten Jahr.

Wir danken Herrn Holger Bellino, Herrn Klaus Hoffmann, Herrn Prof. Jürgen Göbel und Herrn Kevin Kulp für ihre Anwesenheit und die großzügigen Spenden für die Pokale. Außerdem Dank an den Hessenpark für die Eintrittskarten, über die sich die beschenkten Paare sehr gefreut haben.

Und natürlich darf der Dank an alle Helferinnen und Helfer und die Kuchenspender nicht fehlen. Denn ohne diese vielen helfenden Hände könnte so ein Turniertag nicht stattfinden.

Alle Fotos: Lisa Thomé-Wolf (Pressewartin des TSC Grün-Gelb)

                                                                                                     Seitenanfang

Frühlingsball 2017

Gerti Liedke bei der Begrüßung

Das Bürgerhaus war festlich dekoriert und die Gäste kamen ebenso festlich gekleidet in Erwartung eines schönen Abends. Schon beim Eintritt ins Foyer des Bürgerhauses wurde mit einem Glas Sekt auf den zu erwartenden Abend eingestimmt.

 

Mit einer freundlichen Begrüßung der Gäste eröffnete unsere Erste Vorsitzende Gerti Liedke den Ball. Werner Erkers Band WEAP! mit Armin Schütze und Viola Tamm bot zum Auftakt den richtigen Schwung, und schnell war die Tanzfläche gefüllt.

Werner Erker, Viola Tamm, Armin Schütz sind WEAP!
Maria Grollmann, Klaudia Weber, Adriana Nordmann, Ana Maria Hidalgo Prado und Trainerin Nadja Becker

Das diesjährige Rahmenprogramm begann mit einer Darbietung der Frauen-Stepp-Gruppe. Ihr Outfit erinnerte an die 50er Jahre und das Thema war der Titel 'summer night' aus Grease. Mit welcher Disziplin die Steppschuhe betätigt wurden, kann man nicht genug betonen. Die Konzentration, aber auch den Spaß sah man den Damen und ihrer Trainerin Nadja Becker an.

Viva La Danza

Dem folgte eine perfekte Show unserer Showtanzgruppe 'Viva la danza'. Als flotte Putzleute im orange Overall mit dem harten Besen und Putztüchern in der Hand – aber auch mit einer Rose im Mund – startete die abwechslungsreiche Vorführung. Ein Mix aus Standard- und Lateintänzen – perfekt interpretiert. Der einzige Mann im Team ließ sich zum Schluss von den Damen im Auto 'waschen'. Ideenreich und witzig von Tainerin Tina Klimm in Szene gesetzt.

Rock 'n' Roll Formation

Im zweiten Showblock wurde die Musik schneller und lauter. Rock'n'Roll in Vollendung tanzten Karsten Eifler und seine Frau Kerstin gemeinsam mit Kyra Knickel und Patrick Nos sowie Viola Blaschke und Sascha Riedel einen Mix aus Geschwindigkeit und Akrobatik, dass einem fast der Atem stockte. Eingebunden wurde auch die Formation RR, die von Lino und Lisa Schubert angeführt wird. Von 'artig' über 'flott' zu 'sexy' – was die Kleidung betraf - wurde eine schöne runde Sache daraus.

Trainer Jorge Chalmovsky

Etwas leiser ging es beim zweiten Teil zu. Tango Argentino ist eine besondere Art des Tango, der aus Argentinien kommt und dort auch auf der Straße getanzt wird. Jorge Chalmovsky, Trainer dieser Gruppe, eröffnete den Reigen mit einer Art Flashmob, bei dem sich nach und nach viele Tangueros auf die Tanzfläche begaben und in schöner Choreografie eine Art des Tanzes darbot. Ein Tango Vals schloss sich mit den Paaren der Tango-Gruppe an. Und zu guter Letzt ein Solo eines Paares, das darin eine (Liebes?)Geschichte erzählt.

Stühle und Federboa beim Burlesquetanz, Foto Saltenberger

Zur Entspannung öffnete nun auch die Sektbar und natürlich wurde wieder getanzt. Danke den jungen Damen am Tresen für die freundliche Bedienung!

 

Der dritte Showblock begann auch etwas leiser, denn Lino Schubert tanzte mit vier Damen, was im Augenblick mit Burlesque angesagt ist. Lino ganz in Schwarz, die Damen in Goldhöschen und mit der obligatorischen Federboa, tanzten einen leicht erotischen Tanz, mit dem sie dem Publikum vorführten, was man auf high heels vollbringen kann.

Der Clochard und seine Tonne, Foto Saltenberger

Tradition ist es mittlerweile, dass die (St. Marien) Bobbeshopser mit einer witzigen Einlage das Showprogramm beenden. Als Clochards mit allen möglichen Untensilien 'bewaffnet' wurde die Geschichte vom Leben und Leben lassen witzig und unterhaltsam dargeboten.

Die Bobbeshopser gehören seit Kurzem dem TSC an und möchten gern noch Zuwachs bekommen. Dafür werben sie in einem Workshop, der am 6. Mai von 15 bis 18 Uhr im Tanzzentrum stattfinden wird.

Der Applaus für alle Gruppen war herzlich bis frenetisch, was alle Teilnehmer sicher gefreut hat.

Zwischen den einzelnen Showblocks wurde nach allen möglichen Tanzstilen getanzt. Weap! ließ keine Wünsche offen. Bis weit nach Mitternacht war die Band im Einsatz und es war wirklich eine rauschende Ballnacht.

Danke an alle teilnehmenden Gruppen für die schöne Gestaltung dieses besonderen Abends.

Danke auch unserem Ehrenmitglied Rudi Rübsamen, der es sich nicht nehmen ließ, einem großen Teil des Abends beizuwohnen. Auch den Ehepaaren Bellino und Bruns herzlichen Dank, dass sie den Abend bei uns verbrachten.

Und nicht zuletzt danke an die Damen des Dekoteams für die schöne Ausschmückung des Saals sowie an alle Helfer bei Auf- und Abbau.

In unserer Fotogalerie finden sich noch weitere Bilder vom Abend. Alle Fotos Lisa Thomé-Wolf, außer Burlesque und Clochards. Bei Bedarf können welche als Original verschickt werden.

Frühlingsball Fotos

                                                                                                       Seitenanfang

Hessische Landesmeister in der S-Klasse

Foto HTV

Am 19.03.2017 fand in Frankfurt in der Stadthalle Bergen-Enkheim neben anderen Landesmeisterschaften auch die Landesmeisterschaft der Sen IV Sonderklasse Standard statt. Hier waren unsere Trainer Ingo und Angelika Lischka am Start.

Auf dieser Landesmeisterschaft war der Titel neu zu vergeben, weil die letztjährigen Titelinhaber als auch weitere hessische Paare aus gesundheitlichen Gründen in diesem Jahr nicht dabei sein konnten. Es waren aber trotzdem starke Paare am Start, die letztes Jahr die Anschlussplätze belegt hatten und sich somit eine Chance ausrechneten, den vakanten Titel zu holen

Jedoch kehrten Ingo und Angelika Lischka nach längerer Pause dieses Jahr wieder auf das Parkett zurück, gewannen das Turnier auf eindruckvolle Weise mit allen Bestnoten (25 mal erster Platz) und nahmen somit den Titel mit nach Hause.

Für Ingo und Angelika Lischka ist dies insgesamt der 8. Hessiche Meistertitel in ihrer Tanzsportkarriere. Mit über 60 ersten Plätze nur in der Sonderklasse stellen sie auf der Landesmeisterschaft erneut ihre Spitzenposition im Tanzsport unter Beweis.

FREI-TANZEN für Frauen

Ramona Rinke inmitten der Frauen, hinten in der Mitte

In Verbindung mit sich und seinem Körper sein – loslassen und die innere Freiheit spüren.

Eine Möglichkeit dafür ist das Tanzen.

 

Im Rahmen eines Schnupper-Workshops haben 14 Frauen diese Möglichkeit genutzt und sind unter Anleitung von Ramona Rinke ihrem Körpergefühl gefolgt. Die Aufwärmphase mit rhythmischen Arm- und Beinbewegungen, dazu tiefes Ein- und Ausatmen. Das hört sich leichter an als es ist. Aber im Verlaufe der Übungen fällt die Befangenheit ab. Nach einigen Minuten sind die Bewegungen fließend, die Frauen kommen sich näher, es wird gelacht und getanzt, ganz individuell, jede nach ihren Vorstellungen.

Schnelle Tänze wechseln sich mit langsameren Passagen ab. Keine Vorgaben durch Schrittfolgen von Standard- oder Lateintänzen, jede tanzt nach ihren eigenem Gefühl für sich und die Musik. Eineinhalb Stunden sind schnell vorbei, und die meisten hätten gern noch weiter getanzt. Die einhellige Meinung ist: Wiederholung gerne. Mal sehen, was der TSC daraus macht.

Gut besuchte Mitgliederversammlung

Wolfgang Janke für seinen Sohn Stefan (25 Jahre), Eva und Reinhard Herrmann (30 Jahre), Lisa Thomé-Wolf (25 Jahre) Zugehörigkeit

In diesem Jahr war die Mitglieder-versammlung – wie in fast jedem Jahr – gut besucht. Das heißt, ca. 10% der Erwachsenen waren anwesend.

 

Nach der Begrüßung durch unsere 1. Vorsitzende, Gerti Liedke, standen zuerst die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft und die Vergabe der Nadeln und Urkunden für das Deutsche Tanzsportabzeichen (DTSA) auf der Tagesordnung. Ausdrücklich bedankte sich Gerti Liedke bei den 'Langjährigen' für ihre Treue zum TSC.

Dabei waren Eva und Reinhard Herrmann für 30 Jahre Zugehörigkeit, Lisa Thomé-Wolf und Stefan Janke (vertreten durch seinen Vater Wolfgang) für 20 Jahre, und für 10 Jahre Klaudia Weber, Maria Grollmann und Janine Widekind. Die übrigen Eingeladenen waren nicht anwesend.

Janine Widekind, Maria Grollmann, Klaudia Weber, 10 Jahre Mitgliedschaft

Die Empfänger der Auszeichnungen für das DTSA-Abzeichen waren Sieglinde Gantenberg, Klaudia Weber und Maria Grollmann – jeweils für Gold mit Kranz. Gudrun Hammen, Stefanie und Christian Kröger und Eweline Aprea für das Goldabzeichen. Alle anderen Empfänger waren nicht gekommen.

Die Ausführungen des Kassenwartes, Ingo Lischka, zur Kassenlage des vergangenen Jahres und den Haushaltsplan für das Jahr 2017 waren verständlich und mit den ausgegebenen Unterlagen übersichtlich. Fragen zu einzelnen Positionen konnten sofort beantwortet werden.

Die Berichte der anderen Vorstandskolleginnen und -Kollegen waren kurz und bündig und wurden von der Mitgliederversammlung ohne größere Diskussionen akzeptiert.

v.l.: Alexander Studte, Christian und Stefanie Kröger, Gudrun Hammen, Maria Grollmann, Klaudia Weber, Sieglinde Gantenberg, DTSA

Zum 'Putztag', der von Roland Liebler ausgerufen wurde, haben sich einige Mitglieder bereit erklärt. Er soll am 6. Mai ab 9 Uhr stattfinden. Sollten noch weitere Interessenten dazustoßen, bitte bei Roland Liebler melden. Hier soll hauptsächlich die Küche im Tanzzentrum gründlich gereinigt werden, Porzellan sortiert, gezählt und gespült und Stühle auf ihre Sitzfestigkeit geprüft werden.

Lisa Thomé-Wolf fragte nach Vorschlägen für das alljährlich im Herbst stattfindende gemeinsame Essengehen. Im letzten Jahr waren wir zum Flammkuchenessen. Vielleicht gibt es ja noch einen Vorschlag im Nachhinein.

So fiel auch der Bericht der Kassenprüfer kurz und positiv aus. Sie beantragten die Entlastung des Vorstandes, welche einstimmig gegeben wurde.

Der wichtige Punkt zu den Vorstandswahlen konnte ohne großen Aufwand behandelt werden.

1. und 2. Vorsitzende sowie Sportwart und Schriftführerin hatten sich bereit erklärt, wieder zur Wahl anzutreten. So gab es bei allen vier Positionen einstimmige Wahlen. Zu guter letzt noch die Wahl neuer Kassenprüfer. Für diese Ämter wurden Anette Elsäßer und Klaus Neumann gewählt und als Ersatzperson Stefanie Kröger.

Im Punkt 'Verschiedenes' fragte Lino Schubert nach der Möglichkeit neuer mobiler Spiegel, die im Training benötigt werden. Diese Bitte wird geprüft und gegebenen Falls kann dem entsprochen werden.

Verstärkt wurde noch einmal auf den anstehenden Frühlingsball am 25. März hingewiesen. Die viele Arbeit, die in der Vorbereitung und Durchführung einer solchen Veranstaltung steckt, sollte doch durch viele Besucher belohnt werden!

Mit Dank an alle Anwesenden beschloss Gerti Liedke die Versammlung.

Seitenanfang

Bobbeshopser 'närrisch'

Seit vorigem Jahr sind die Bobbeshopser aktiv beim TSC Grün-Gelb. Was sie so alles zu bieten haben, konnten wir schon bei den letzten Bällen erleben. Und ob bei ''St. Marien Närrisch' oder anderen Veranstaltungen im Umland: überall sind sie gern gesehene Gäste und sorgen für Stimmung. Gerne nehmen sie auch interessierte aktive Männer auf!

Am 6. Mai um 15 Uhr veranstalten die Bobbeshopser einen Workshop für interessierte Männer. Der Workshop findet im Tanzzentrum Grün-Gelb in der Kransberger Straße 11 in Westerfeld statt.

Sind sie nicht allerliebst?!

Bei Faschingsmusik wie dem Fliegerlied oder dem Ententanz hatten die Tanzzwerge jede Menge Spaß. Stopptanz, Brezelschnappen, eine Polonaise, Luftballon-Tanz aber auch Süßigkeiten durften dabei natürlich nicht fehlen. Prisca Hawlitschek hat mit 'ihren' Tanzzwergen einen fröhlichen Faschingsnachmittag gefeiert.

Viva la Danza in Aktion

Bei 'Sankt Marien Närrisch' zeigte sich unsere Power-Gruppe Viva la Danza wieder einmal von ihrer besten Seite und nahm das Publikum mit. Wiedersehen können wir die Gruppe beim Frühlingsball des TSC am 25. März im Bürgerhaus Neu-Anspach.

Bericht von der Jugendversammlung 2017

Diana Dilges begrüßt die anwesenden 7 Jugendlichen sowie unsere 1. Vorsitzende, Frau Gerti Liedke und Pressewartin Lisa Thomé-Wolf.

Für 10-jährige Mitgliedschaft werden Julia Balazs und Lena Sterzbach geehrt,

Blumenstrauß und Urkunde wurden überreicht von Gerti Liedke.

Julian Nickel erhält für seine im Oktober abgelegte DTSA-Prüfung Urkunde und Nadel; Alruna Oosterwold war nicht anwesend

Die bisherige Jugendsprecherin Janine Schwahn scheidet wegen Erreichen der Volljährigkeit aus diesem Amt aus. Leider konnte sie nicht persönlich verabschiedet werden.

Als Nachfolgerin vorgeschlagen wird Celina Lippert (auf dem Foto rechts), bisherige Jugendsprecher-Vertreterin. Sie wird von den Anwesenden einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an.

Als Jugendsprecher-Vertreter meldet sich Julian Nickel zur Wahl. Auch er wird von den Anwesenden einstimmig gewählt, und er nimmt die Wahl an.

Gratulation und Dank aus der Runde!

Auch die Wahl zur Jugendwartin stand wieder an. Diana Dilges stellt sich erneut zur Wahl der Jugendwartin, was aus Sicht des Vorstandes und des Vereins eine gute Entscheidung ist. Sie wird einstimmig gewählt und nimmt die Wahl an.

Alle bedanken sich für die bisherige geleistete Arbeit bei Diana. Herzliche Glückwünsche zur Wiederwahl!

Planung Veranstaltungen 2017

Für das wieder in Aussicht gestellte Festival4Family in oder an der Commerzbank Arena interessieren sich die Hip-Hopperinnen und Rock'n'Roller.

Die im Verein anstehenden Termine werden auch den Jugendlichen bzw. bereits Erwachsenen ans Herz gelegt, entweder selbst daran teilzunehmen oder ihre Eltern dazu zu animieren. Insbesondere die bald anstehende ordentliche Mitgliederversammlung und der dann folgende Frühlingsball stehen im Fokus.

Im Sommer findet wieder die Sommer-Cool-Tour der DTSJ (Deutsche Tanzsportjugend) statt. In den Ferien ab 23.7. gilt dieses Angebot für Jugendliche bis 18 Jahren. Wer Interesse hat, kann sich dort anmelden. Weitere Informationen dazu im Netz.

Aus der Runde kommt die Anfrage nach einer Zumba-Party. Da Diana jetzt selbst Zumba-Instruktorin ist, will sie sich mit Janna und anderen Trainern darüber abstimmen, um diese Party gestalten zu können. Ein Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Es kamen keine weiteren Fragen zur Sprache.                  Seitenanfang